Der-Informant

Wissenswertes & Informationen

An der Pönt 46, 40885 Ratingen office@der-informant.de +49 2102 8917073

Vorsorgeuntersuchungen: Ein Leitfaden zu wichtigen Checks für jede Altersgruppe

Thema: Gesundheit

Facebook X / Twitter
hausstaub
 

Einmal Check-up, bitte – Warum Vorsorge besser als Nachsorge ist


Wir alle kennen das konsequente Ignorieren der Aufforderung unserer Kfz-Werkstatt, den fälligen Service wahrzunehmen – bis natürlich eines Morgens das Auto streikt. Überraschung! Aber im Kontext von Gesundheit sollte dieses Vorgehen eher weniger komisch erscheinen. Vorsorgeuntersuchungen sind im Leben etwa so attraktiv wie der Gedanke an Steuererklärungen – wir wissen, dass sie nötig sind, aber irgendwie schieben wir sie gern auf die lange Bank. Dabei könnten sie in manchen Fällen mehr sein als bloße Routine: ein echter Lebensretter. Leider gibt es keinen TÜV-Stempel, der uns auf die Schulter geklatscht wird, oder eine Warnleuchte im Blickfeld, aber unser Körper hat durchaus seine eigene Art, SOS zu signalieren. Doch warum warten, bis der Körper den Wartungsmodus einfordert? Schauen wir uns an, welche Vorsorgechecks in bestimmten Lebensabschnitten sinnvoll sind, und warum Sie vielleicht doch nicht die jährliche Erinnerung Ihres Hausarztes ignorieren sollten.

Das Rüstzeug der Jugend: Vorsorge beim Heranwachsen


Die sprießenden Teenagerjahre sind nicht nur die Hochphase von hormonellen Achterbahnfahrten und peinlichen Stimmenbrüchen, sondern auch ein guter Zeitpunkt, um die Weichen für eine gesunde Zukunft zu stellen. Neben den Standardimpfungen, deren Ablaufdatum manchmal mehr nach Mamas Kühlschrankmagnet erinnert, sind regelmäßige Zahnarztbesuche und ein Check-up der Sehkraft angesagt. Vielleicht stört ja die 20/20-Vision den ein oder anderen virtuellen Game-Battle, aber in der realen Welt schießt man eben besser mit scharfem Blick. Es ist ebenfalls eine gute Idee, allmählich ein Verständnis für den eigenen Körper zu entwickeln. Eine Hautkrebsvorsorge beim Dermatologen kann zum Beispiel nach einer etwas zu enthusiastischen Beziehung zur Sonne im Sommerurlaub nicht schaden – Stichwort "Lobster-Look".

Mittendrin statt nur dabei: Erwachsene im Check


Nun gut, Sie haben die unbeholfene Phase der Zahnspangen und Pickel hinter sich gelassen und sind voll im Berufs- und Familienleben angekommen. Herzlichen Glückwunsch, Sie sind nun berechtigt, an der großen Tombola der Vorsorge ab 35 teilzunehmen! Wer nun denkt „Oh toll, weitere Termine für meinen prall gefüllten Kalender“, dem sei gesagt: Es ist Zeit für einen Perspektivwechsel. Entgegen der landläufigen Meinung finden diese Untersuchungen nicht statt, um Ihnen wertvolle Lebenszeit zu stehlen, sondern um genau die zu schenken. Brustkrebsfrüherkennung, Darmspiegelung und Cholesterin-Werte gehören nun zu Ihrem Vokabular. Und wer hat gewusst, dass man Bluthochdruck nicht nur bekommt, wenn die Kinder zum x-ten Mal ihre Hausaufgaben "vergessen" haben? Richtig, Ihr Arzt beim Gesundheits-Check-up.

Der goldene Herbst: Vorsorge im Alter


Haben Sie es bis hierhin geschafft, so stellen Sie fest: Der Körper ist kein Hochleistungssportler mehr, der jede Nacht bis 3 Uhr morgens durchmachen kann, um dann um 8 Uhr fit im Büro zu erscheinen. Plötzlich sind Treppen die neuen Erzfeinde und man stellt fest, dass man beim Bücken nach der Zeitung verdächtig ächzt. Aber verzweifeln Sie nicht, der Herbst hat auch schöne Seiten – die passende Vorsorge vorausgesetzt. Knochen-, Herz- und Kreislaufuntersuchungen stehen jetzt hoch im Kurs. Und haben Sie schon einmal vom Glaukom gehört? Nein, das ist nicht der Nachname des neuen Nachbarn. Glaukom, auch bekannt als Grüner Star, ist eine Augenerkrankung, die besonders im Alter lauert. Auch Osteoporose-Checks sind jetzt keine schlechte Idee, denn die Knochen hauchen leise "Hilfe!" bei jedem Schritt.

Fazit: Nicht zögern, lieber vorbeugen!


Sie sehen also, Vorsorgeuntersuchungen sind das gesundheitliche Äquivalent zu regelmäßigen Ölwechseln beim Auto: unverzichtbar, wenn Sie das Maschinchen am Laufen halten möchten. Es mag sein, dass der Gedanke an manche Untersuchungen etwa so angenehm ist wie ein Besuch beim Zahnarzt nur für eine Zahnseide-Demonstration, doch sind sie weitaus mehr als lästige Pflichttermine. Sie sind Ihr persönlicher Wartungsplan für ein langes und gesundes Leben. In diesem Sinne: Raffen Sie sich auf, machen Sie die Termine und dann – mit einem gesunden Maß an Humor – ab zur Vorsorge. Ihr zukünftiges Ich wird Ihnen dafür dankbar sein.
Facebook X / Twitter