Der-Informant

Wissenswertes & Informationen

An der Pönt 46, 40885 Ratingen office@der-informant.de +49 2102 8917073

Sportlich aktiv: Die besten Familien-Sportarten und -Aktivitäten

Thema: Familie

Facebook X / Twitter
weihnachten familienfeier
 

Familienbande stärken auf die sportliche Art


Sport ist gesund, das ist kein Geheimnis. Aber neben dem offensichtlichen Beitrag zu unserer physischen Gesundheit, bietet sportliche Aktivität noch etwas viel Wertvolleres für Familien: Qualität gemeinsam verbrachte Zeit. Wenn die moderne Technologie mal wieder den Familientisch in eine Art Start-up-Besprechungsraum für individuelle Unternehmungen verwandelt, dann heißt es: Turnschuhe schnüren und ab ins Getümmel! Denn nichts verbindet mehr als gemeinsames Schwitzen, Japsen und Abklatschen – und dabei stärken Sie nicht nur Ihren Zusammenhalt, sondern formen auch noch ganz nebenbei die Olympioniken von morgen. Im Fitnesstudio zwischen Hantelstange und Laufband mag zwar jeder seine Kalorien verbrennen, der familiäre Zusammenhalt wächst aber eher auf dem örtlichen Fußballplatz oder beim gemeinsamen Radtrip am Wochenende.

Gemeinsam zum Ziellinie: Raus aus dem Haus und rauf aufs Rad!


Das Schöne an Rädern, sie kommen in allen Größen und für jedes Alter. Außerdem ist Radfahren ein wunderbares Beispiel für eine sportliche Tätigkeit, die Grenzen überwindet – vor allem die zwischen Couch und frischer Luft. Eine Familiennradtour basiert auf simplen Mathematik: Fahrtwind + gemeinsame Erlebnisse = Glückshormone im Quadrat. Und das Beste: Sie sind nicht nur sportlich aktiv, sondern erkunden gleichzeitig die Umgebung. Von der städtischen Schnitzeljagd auf zwei Rädern bis hin zur mehrtägigen Radwanderung ist alles möglich. Stellen Sie sich nur vor, mit welch triumphierendem Gefühl Sie alle das Ziel einer solchen Tour erreichen – natürlich inklusive der obligatorischen Eiscremepause, denn Balance ist im Sport wie im Leben alles.

Der Teamgeist ruft: Sportarten, die die Familie zusammenbringen


Falls Sie sich fragen, welche Sportarten neben dem spontanen Radrennen noch für familiäres Vergnügen sorgen können, dann kommen Sie nicht an Klassikern wie Fußball, Volleyball oder Basketball vorbei. Doch keine Angst, wir sprechen hier nicht von Leistungssport. Es geht viel mehr darum, mit einem Flickflack an der Perfektion vorbei, lachend den Ball im eigenen Netz zu versenken und dabei die schönste Niederlage aller Zeiten zu feiern. Teamsportarten bieten eine wunderbare Spielwiese für Werte wie Fairness, Teamgeist und die Erkenntnis, dass zusammen auf den Knien im Gras rutschen irgendwie lustiger ist, als allein den Siegestreffer zu landen.

Hoch hinaus: Klettern verbindet


Abenteuerlustige Familienbanden zieht es oftmals in die Vertikale. Kletterwände in der Halle oder Naturfelsen im Freien bieten Nervenkitzel und körperliche Herausforderungen für alle Altersklassen. Sicherung, Knoten und Griffe sind nicht nur für physische Aktivitäten nützlich, sondern auch für die zwischenmenschliche Bindung. Nichts schweißt mehr zusammen, als sich gegenseitig beim Erklimmen von Höhenpunkten zu sichern und zu unterstützen. Und mal ehrlich, wer hätte gedacht, dass Opa Helmut sich nochmal so elegant eine Wand hochhangelt, als gäbe es oben selbstgebackenen Kuchen?

Bei Wind und Wetter: Outdoor-Aktivitäten für jede Jahreszeit


Das Gute an der Vielfalt von Familien-Sportarten ist, dass sie sich dem Klima anpassen. Wie wäre es, wenn im Winter die Schlitten aus dem Keller geholt werden, um die Hänge unsicher zu machen? Bei Schneefall transformiert selbst der flachste Hügel in eine Schlittenbahn der Extraklasse, inklusive Bruchlandungen und Lachkrämpfen. Und wenn die ersten Frühlingssonnenstrahlen das Nasenspitzen-Erfrieren endlich einstellen, können Sie die Wanderschuhe schnüren und auf den nächsten Hügel marschieren. Apropos Wandern – ist das nicht dieser Sport, bei dem es darum geht, ausgerüstet mit Proviant und guter Laune von einem Ort zu einem anderen zu laufen, nur um danach festzustellen, dass der Heimweg noch aussteht?

Zusammengefasst: sportliche Familien sind glückliche Familien


Es muss nicht immer der Wettbewerb sein, und es muss auch nicht immer Rekordverdächtiges geleistet werden. Familien-Sport kann so simpel sein wie eine Runde Fangen im Park oder eine Polonaise durchs heimische Wohnzimmer – bei Letzterem profitieren Sie übrigens auch von der natürlichen Hürdenlaufstrecke durchs Spielzeugparadies. Was zählt, ist das Miteinander, das Lachen und das gemeinsame Erlebnis. Und seien wir ehrlich, nichts ist wertvoller als das. Also raus aus den Pantoffeln und rein in die Trainingsanzüge – die Familie wartet schon kribbelig auf das nächste große sportliche Abenteuer. Denn am Ende des Tages zählt nicht die Siegestrophäe, sondern die gemeinsam verbrachte Zeit und die Geschichten, die man später den Daheimgebliebenen erzählt.
Facebook X / Twitter